Wir fordern eine verbindliche Frauenquote von 30 Prozent auf allen Führungsebenen bis 2017 - in allen Print- und Onlinemedien, TV und Radio. Zum Verein

ProQuote: ZDF-Chef Frey zementiert selbsterkannten Mangel

ProQuote irritiert: ZDF-Chefredakteur Frey zementiert selbst erkannten Mangel in Auslandsberichterstattung/ Gebührenfinanzierter Sender im weiblichen Blickwinkel fast blind

Anja Reschke: „ProQuote wirkt“/ Neue Zahlen zu Frauen in den Medien‏

Drei Jahre nach dem spektakulären Guerrilla-Start von ProQuote trafen sich am Samstag mehr als 70 Journalistinnen in Hamburg, um Bilanz zu ziehen.

Erste Eindrücke vom Netzwerktreffen in Hamburg

ProQuote hat zum Netzwerktreffen geladen. Tolle Gäste gaben uns in vertraulichen Runden Antworten und Einblicke, die wir so offen sonst nicht bekommen. Fotos von einem gelungenen Tag.

Historischer Moment der Mediengeschichte

Seit Montag sind sie also da, die drei Stellvertreter in der SPIEGEL-Chefredaktion. An sich kein bemerkenswertes Ereignis, wäre darunter nicht eine Frau.

Berlinale: Pro Quote Regie und ProQuote Medien schließen Bündnis

Auf dem Weg zur Gleichstellung von Frauen im Regieberuf sind heute Bündnisse mit Pro Quote Regie geschlossen worden.

ProQuote überrascht von SPIEGEL-„Spurka“: „Unter den Dienstjoppen der Chefredaktion steckt damit noch immer keine einzige Frau“

ProQuote bezweifelt massiv genderneutrale Ziele hinter der Einführung der Unisex-Dienstuniformen bei SPIEGEL und bei SPIEGEL ONLINE.