Medienecho: Frauen ab 35 werden im Fernsehen aussortiert

Die Ergebnisse einer neuen Studie, dass Frauen im Fernsehen unterrepräsentiert sind, haben uns erzürnt! „Wir sind doch keine Kleiderständer“ hieß es denn auch in unserer dazu veröffentlichten Pressemitteilung.

ZEIT ONLINE zitiert unsere Forderung nach neuen Strukturen, um das Problem bei der Wurzel zu packen. Unter diesem schönen Titel. (12.07.2017)

Das Hamburger Abendblatt berichtet ebenfalls über die Männer-Dominanz auf deutschen Bildschirmen und zitiert unsere stellvertretende Vorstandsvorsitzende Antonia Götsch. (13.07.2017)

2017-07-19T18:00:29+00:00 19. Juli 2017|Medienecho|Kommentare deaktiviert für Medienecho: Frauen ab 35 werden im Fernsehen aussortiert