Endspurt bei ProQuote mit neuem Vorstand

Auf in den Endspurt: Eine neue Vorstands-Generation geht beim Netzwerk ProQuote an den Start. Sie fragt: Schaffen die Redaktionen bis 2017 das Ziel von 30 Prozent Frauenanteil auf allen Führungsebenen?

Es war ein kleines Beben, als ProQuote Medien e.V. vor drei Jahren forderte: Schafft endlich Gleichberechtigung in den Redaktionen! Wir wollen mindestens 30 Prozent Frauen in Führungsebenen, bis 2017. Seitdem ist viel passiert: Aufsehenerregende Kampagnen wühlten die Medienwelt auf, prominente Journalistinnen haben den Verein gepusht. Doch nur wenige Redaktionen haben seitdem das Ziel von 30 Prozent Frauen in Führung erreicht. Die meisten dümpeln immer noch im einstelligen Bereich herum.

Bis zum Ziel im Jahr 2017 sind es noch knapp zwei Jahre. Zeit, in der die Medienhäuser zeigen müssen, ob sie in der alten Lethargie verharren wollen – oder ob sie mit der Zeit gehen und Frauen endlich an die Macht lassen. Sieben Frauen machen sich jetzt für den Endspurt bereit. Am Samstag haben die Mitglieder von ProQuote Medien e.V. einen neuen Vorstand gewählt. Und der sieht so aus: Melanie Ahlemeier, Nora Jakob, Sylvia Nagel und Dorothea Heintze setzen ihre Arbeit im ProQuote-Vorstand fort. Mit Johanna Lemke, Katja Riedel und Maren Weber sind drei neue, junge Journalistinnen mit an Bord. Sie wollen den Erfolg von ProQuote weiter vorantreiben und noch einmal richtig Druck machen auf die Zeitungs-, Zeitschriften- und Funkhäuser und auf Online-Medien.

Mit dem neuen Vorstand von ProQuote geht eine neue Generation von Journalistinnen ans Werk, die vehement von den Chefredaktionen fordern: Haltet euch nicht raus! Bringt die Frauen nach oben! Und zwar nicht erst in 20 Jahren, sondern jetzt.

IMG_0076

Und das sind die Köpfe des neuen Vorstands von ProQuote:

Maren Weber ist Reporterin und Redakteurin in der Politikredaktion von RTL und n-tv in Berlin. Sie arbeitet seit 20 Jahren in den Medien (öffentlich-rechtlich und privat) und ist seit 15 Jahren News-Journalistin. Sie studierte Publizistik in London und Berlin und ist Absolventin der RTL Journalistenschule in Köln.

Sylvia Nagel arbeitet als freie Regisseurin und Produzentin in Berlin. Sie hat Romanistik und Philosophie studiert und bei verschiedenen Tageszeitungen, beim Hörfunk und beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen gearbeitet. Sie war stellvertretende Redaktionsleiterin der Arte-Redaktion im NDR.

Nora Jakob arbeitet als freie Journalistin und verantwortet seit Februar 2015 redaktionell WirtschaftsWoche Gründer – das Gründerportal der WirtschaftsWoche. Sie hat in Köln und Jena Politikwissenschaft, Medienmanagement und Religionswissenschaft studiert. 2015 wurde sie zu den Top 30 Journalisten bis 30 gezählt.

 Melanie Ahlemeier ist stellvertretende Chefredakteurin und Newsroomchefin beim Mannheimer Morgen. Davor hat sie im Wirtschaftsressort der Süddeutschen Zeitung gearbeitet. Zuvor: Bild, dapd, sueddeutsche.de, FTD. Sie hat bei dpa volontiert und nach einer Ausbildung zur Industriekauffrau Soziologie und Sozialpsychologie studiert.

Dorothea Heintze ist bei chrismon verantwortlich für den Onlineauftritt. Sie arbeitet dort auf einer halben Stelle und pendelt einmal die Woche von Hamburg nach Frankfurt. Frei arbeitet sie in Hamburg für NDR Info sowie das Hamburger Abendblatt und ist Autorin verschiedener Reiseführer über Hamburg.

Johanna Lemke ist Kulturredakteurin bei der Sächsischen Zeitung in Dresden. Sie hat Theaterwissenschaft, Journalistik und Komparatistik studiert und beim Fernsehen volontiert. Sie arbeitete als freie Autorin und Theaterkritikerin für TV und Print und war Chefredakteurin des Leipziger Stadtmagazins Kreuzer.

 

2016-01-11T06:03:46+00:00 28. September 2015|News|Kommentare deaktiviert für Endspurt bei ProQuote mit neuem Vorstand