Pressematerialien zum Download

ProQuote Medien e.V. Gesamtvorstand
(seit September 2016)

Von links: Johanna Lemke, Birte Siedenburg, Sabine Kartte, Sabine Stamer, Maren Weber, Manon Priebe, Antonia Götsch. (alle Fotos: Stefanie Loos)

Maren Weber, Vorstandsvorsitzende

Johanna Lemke

Birte Siedenburg

Antonia Götsch, stv. Vorsitzende

Manon Priebe

Sabine Kartte, stv. Vorsitzende

Sabine Stamer

News von ProQuote Medien und über die Quote

Zapp, SpOn und Meedia über „Regionalzeitungen in Männerhand“

Von | 16. November 2016|Kategorien: Medienecho|Tags: , , , , , , , |

95 Prozent der Chefredakteure aller 100 Regionalblätter, die ihren Mantel selber produzieren, sind Männer. Und ihre Stellvertreter? Zu 82 Prozent auch. ProQuote hat alle Redaktionen angeschrieben und [...]

Kommentare deaktiviert für Zapp, SpOn und Meedia über „Regionalzeitungen in Männerhand“

Medien-Echo: Endlich kommt die 30-Prozent-Frauenquote – zumindest in Aufsichtsräten

Von | 27. November 2014|Kategorien: Medienecho|

"Schluss mit der Männerquote" schreibt Heribert Prantl auf sueddeutsche.de - die schwarz-rot-Frauenquote findet er gut. "Denn ohne einen gesetzlichen Befehl ändert sich - nichts." "Starkes Signal" oder [...]

Kommentare deaktiviert für Medien-Echo: Endlich kommt die 30-Prozent-Frauenquote – zumindest in Aufsichtsräten

Gastbeitrag für das Karriereportal Xing

Von | 23. Oktober 2014|Kategorien: Medienecho, News|

Die Quote ist mehr als “nur” ein Gleichberechtigungsinstrument. Wirtschaft und Gesellschaft würden immens davon profitieren, wenn mehr Frauen in Chefpositionen kämen. Nora Jakob erklärt am Beispiel der Medien, [...]

Kommentare deaktiviert für Gastbeitrag für das Karriereportal Xing

DWDL.de: Zu viele Männer bei WM-Berichterstattung

Von | 10. Juni 2014|Kategorien: Medienecho|

Dass bei ARD und ZDF ausschließlich Männer die WM-Spiele kommentieren, passt der Journalistinnen-Initiative ProQuote überhaupt nicht. Der Verein kritisiert die Öffentlich-Rechtlichen und lobt den Bezahlsender Sky.

Kommentare deaktiviert für DWDL.de: Zu viele Männer bei WM-Berichterstattung

Kress.de: „Es ist ein Vorteil, Frau zu sein“

Von | 26. Mai 2014|Kategorien: Medienecho|

Frauen als Auslandsreporterinnen sind immer noch die Minderheit, so der Journalistinnenverein ProQuote. Doch es gibt sie - unter anderem im Krisengebiet Ukraine. Im Gespräch mit ProQuote liefern die Reporterinnen interessante und auch überraschende Einblicke in ihre Arbeit.

Kommentare deaktiviert für Kress.de: „Es ist ein Vorteil, Frau zu sein“