Die Unterzeichnerinnen

  • Dorothea Heintze

    Dorothea Heintze

    Mag ich die Frauenquote? Nein, eigentlich nicht. Doch ich sehe seit Jahren vor allem Männer auf den Chefsesseln…

  • Hani Yousuf

    Hani Yousuf

    As a Pakistani journalist, I am used to newsrooms dominated by women…

  • Sascha Lobo

    Sascha Lobo

    Die Gesamtzahl der weiblichen Vorstandsvorsitzenden unter den…

  • Christine Ellinghaus

    Christine Ellinghaus

    Fast mein gesamtes erwachsenes Leben bin ich gegen die Frauenquote gewesen…

  • Sabine Christiansen

    Sabine Christiansen

    Unsere Gesellschaft, auch die Medien, sollte Frauen und Männern die gleichen…

  • Tina Groll

    Tina Groll

    Fast die Hälfte aller Medienschaffenden ist weiblich, doch die Entscheidung…

  • Sebastian Dörfler

    Sebastian Dörfler

    Klar geht es auch ohne die Quote. Treffen wir uns in zwanzig Jahren…

  • Amelie Fried

    Amelie Fried

    Ich war lange gegen die Quote. Qualifizierte Frauen würden sich auch so durchsetzen, dachte ich…

  • Dorothee Schön

    Dorothee Schön

    Wir sind das halbe Volk! Es steht uns einfach zu: Gleiche Chancen und gleiche Bezahlung…

  • Tanja Reuschling

    Tanja Reuschling

    Immer noch werden Frauen im gebärfähigen Alter als potentielle Ausfallkandidaten gesehen…

  • Sonia Seymour Mikich

    Sonia Seymour Mikich

    … dass ich das noch einmal erlebe. Breite Unterstützung und Geistesblitze auch bei vielen…

  • Ursula von der Leyen

    Ursula von der Leyen

    Bewegungen werden erst verspottet, dann bekämpft – in der Phase sind wir jetzt…

  • Anna Reimann

    Anna Reimann

    Ich bin für die Quote, weil Schluss sein muss mit Vertröstungen und…

  • Katharina Peters

    Katharina Peters

    Wo sind die kompetenten Frauen, die möglichen Chefinnen…

  • Esther Kogelboom

    Esther Kogelboom

    Ich glaube, ein Mann will von einer Frau das gleiche wie eine Frau…

  • Laura Himmelreich

    Laura Himmelreich

    43 Prozent der Leser des Stern sind Frauen. Und dennoch besteht unsere…

  • Miriam Hollstein

    Miriam Hollstein

    „It’s the economy, stupid!“

  • Patricia Schlesinger

    Patricia Schlesinger

    Zu lange ist zu wenig geschehen. Frauen in Führungspostionen sind auch in den…

  • Roxana Wellbrock

    Roxana Wellbrock

    Medien bewegen, sind Zugpferde, aber die Zügel halten immer noch fast ausschließlich Männer…

  • Claudia Voigt

    Claudia Voigt

    Ich bin auch deshalb für die Quote, damit die Diskussion über die Quote…

  • Sabine Stamer

    Sabine Stamer

    30 Prozent Frauen in Führungspositionen – das wäre ja nicht gerade…

  • Holger Stark

    Holger Stark

    Die Energiekonzerne hatten ihre Chance freiwillig auf Atomkraft zu verzichten…

  • Oliver Steinbach

    Oliver Steinbach

    Ich unterstütze ProQuote, weil ich mit den weiblichen 50 Prozent…

  • Wolfgang Michal

    Wolfgang Michal

    Ich bin für die Quote, damit die Männer mehr Zeit zum Nachdenken haben.

  • Thomas Hallet

    Thomas Hallet

    Es gibt zu wenige Frauen, die Vorbild sind.

  • Dr. Vasco Boenisch

    Dr. Vasco Boenisch

    Pro Quote – damit mehr Frauen nach oben kommen (und da bleiben)…

  • Andreas Wolfers

    Andreas Wolfers

    Ich halte eine Frauenquote für den aussichtsreichsten Weg, in überschaubarer…

  • Benno Stieber

    Benno Stieber

    Bei Frauenförderung geht es um Gerechtigkeit. Und die Erfahrung zeigt…

  • Jens Lubbadeh

    Jens Lubbadeh

    Frauen bekommen Kinder. Dadurch haben sie Nachteile im Beruf…

  • Dr. Martin Kessler

    Dr. Martin Kessler

    Ich unterstütze gerade als Mann die Initiative, weil mit dem Verzicht auf…

  • Henning Hönicke

    Henning Hönicke

    Journalismus ist in Deutschland immer noch zu sehr wie eine Familie…

  • Stefanie Bilen

    Stefanie Bilen

    Es gibt viele gute Journalistinnen, nur leider wird das nicht in den Führungsetagen…

  • Claus Hesseling

    Claus Hesseling

    Mein Volo-Jahrgang beim WDR war eine Besonderheit: Drei Frauen…

  • Dietmar Pieper

    Dietmar Pieper

    Eigentlich sollte es anders gehen. Aber es geht nicht anders.

  • Heiner Müller

    Heiner Müller

    Die Quote, logisch! Obwohl, schad wär’s schon. Wenn ich so an die alten Bilder…

  • Georg Lolos

    Georg Lolos

    Ich weiß aus Erfahrung, dass die eigenen Glaubensmuster schwer erkennbar…

  • Felix Berth

    Felix Berth

    Die Quote würde helfen, gerechtere Zustände herzustellen. Außerdem arbeite…

  • Alan Posener

    Alan Posener

    Ich kann es nicht besser sagen als meine Heldin Margaret…

  • Henning Stegelmann

    Henning Stegelmann

    Klar, Quote ist scheiße. Aber wenn’s keine Alternative gibt, weil die…

  • Dirk Höber

    Dirk Höber

    Die Angst vieler Männer vor Frauen in verantwortlichen Positionen…

  • Markus Pfalzgraf

    Markus Pfalzgraf

    Wir sind schon weiter? Brauchen keine Quoten? Die Realität sieht leider…

  • Andreas Bohl

    Andreas Bohl

    Die Quote ist das zweitbeste Mittel, eine Selbstverständlichkeit, gleicher Zugang…

  • Michael Schiner

    Michael Schiner

    Weil Frauen schon immer mehr als die Hälfte ausmachen. Weil ich als…

  • Wolfgang Höbel

    Wolfgang Höbel

    Frauen an die Spitze heißt: nicht immer noch eine stellvertretende…

  • Manfred Ertel

    Manfred Ertel

    Führungsgruppen rekrutieren sich nach dem Prinzip der Gleichartigkeit…

  • Dr. Frank Ochmann

    Dr. Frank Ochmann

    Die Mischung macht’s. Wo Männer allein entscheiden und dabei…

  • Ulli Tückmantel

    Ulli Tückmantel

    Als ich vor 20 Jahren in diesem Beruf gestartet bin, hätte ich…

  • Ranga Yogeshwar

    Ranga Yogeshwar

    Die Frauenquote ist ein trauriger Beleg unserer Unfairness. In einer…

  • Jörg Schönenborn

    Jörg Schönenborn

    Der Presseclub beweist jeden Sonntagmittag, wie viele kluge und…

  • Fred Grimm

    Fred Grimm

    Dass Frauen immer so bescheiden sein müssen … 40 Prozent Minimum wäre mein Vorschlag…

  • Peter Praschl

    Peter Praschl

    Männer brauchen eine Frauenquote dringender als Frauen…

  • Michael Jürgs

    Michael Jürgs

    Bekanntlich schwänzen viele in unserem Metier, Männer…

  • Annette Leiterer

    Annette Leiterer

    Ich bin für diese Quote, weil mein Mann besser mit den Kindern…

  • Thomas Kerstan

    Thomas Kerstan

    Frauen schreiben nicht besser, und Frauen führen nicht besser…

  • Matthias Lohre

    Matthias Lohre

    Die heutigen Job-Hierarchien sind nicht männlich. Sie sind schlecht…

  • Christine Dankbar

    Christine Dankbar

    Die Frauenquote ist das beste Mittel, um mehr Frauen in Spitzenpositionen bringen…

  • Angela Neumann

    Angela Neumann

    Frauen haben bewiesen, dass sie gute Redakteurinnen und Reporterinnen sein können…

  • Susanne Amann

    Susanne Amann

    Ich habe eine Quote lange für überflüssig gehalten und gedacht, die Besten setzen sich…

  • Dr. Hiltrud Bontrup

    Dr. Hiltrud Bontrup

    Willensbekundungen gab’s genug, geändert hat sich wenig. Wir brauchen die Quote…

  • Alice Schwarzer

    Alice Schwarzer

    Seit Jahrzehnten sind die Medien in Deutschland in Sachen Emanzipation rückständiger…

  • maedchenmannschaft.net

    maedchenmannschaft.net

    Ganz ehrlich: 30 Prozent Frauenanteil ist immer noch zuwenig. Aber ein Anfang.

  • Annette Rollmann

    Annette Rollmann

    Wir sind klug, wir sind unerhört und wir brennen: Wir wollen mitspielen – führend.

  • Avivah Wittenberg-Cox

    Avivah Wittenberg-Cox

    In Deutschland ist die gläserne Decke – wie alles andere – ziemlich solide.

  • Edith Heitkämper

    Edith Heitkämper

    Ich bin für die Quote, weil’s dann schneller geht, bis weibliche Chefs…

  • Heike Kottmann

    Heike Kottmann

    Männer fördern lieber Männer. Erst wenn es irgendwann zur Normalität gehört…

  • Christine Dohler

    Christine Dohler

    Eigentlich möchte ich keine Führungsposition bekommen, weil eine Quote das regelt…

  • Dr. Ruth Kinet

    Dr. Ruth Kinet

    Ich kann nicht sagen, ob Frauen wirklich besser sind als Männer…

  • Sonja Kastilan

    Sonja Kastilan

    In unserer modernen Gesellschaft haben weder Schwarz-Weiß-Denken noch…

  • Annette Milz

    Annette Milz

    Ich votiere “pro Quote” in Redaktionen, weil ein festgelegter Frauenanteil nicht…

  • Sigrid Neudecker-von Randow

    Sigrid Neudecker-von Randow

    Anders als mit einer Quote scheint es wohl leider nicht zu funktionieren…

  • Luzia Braun

    Luzia Braun

    Die Quote ist nur eine Krücke, ohne die aber gar nichts läuft…

  • Tanja Stelzer

    Tanja Stelzer

    Weil wir lange genug gewartet haben.

  • Katharina Stegelmann

    Katharina Stegelmann

    Ich habe die Quote lange abgelehnt. Aber es nützt ja nix. Zwei Prozent Frauen…

  • Lisa Ortgies

    Lisa Ortgies

    Nicht zuletzt kann die Frauenquote die vielen Männer entlasten, die sich laut…

  • Silvia Feist

    Silvia Feist

    Weil es an der Zeit ist, die Zukunft gemeinsam zu gestalten. In wenigen Jahren werden…

  • Silke Burmester

    Silke Burmester

    Liebe Herren, keine Angst vor den 30 Prozent! Damit Sie die Umstellung nicht merken…

  • Dörte Kiehnlein

    Dörte Kiehnlein

    Wenn auch Frauen in der Führungsetage sitzen, wirtschaften Unternehmen erfolgreicher…

  • Gabriela Herpell

    Gabriela Herpell

    Ich unterstütze die Quote, weil man nicht den Fehler machen sollte zu…

  • Susanne Schneider

    Susanne Schneider

    Der polnische Schriftsteller Tadeusz Borowski hat gesagt: ‘Hoffnung macht feige’…

  • Tina Kohaus

    Tina Kohaus

    Die Quote ist unsexy, aber unumgänglich.

  • Renée Karthee

    Renée Karthee

    Sehen wir die Quote als Abkürzung, mit der wir Frauen endlich ohne…

  • Tanja Rest

    Tanja Rest

    Studien zufolge erhöht sich die kollektive Denkleistung einer Gruppe, wenn Frauen dabei…

  • Inga Olfen

    Inga Olfen

    Es gibt gute Männer – und es gibt gute Frauen. Punkt. Warum sollte das ab einer…

  • Nicole Basel

    Nicole Basel

    “Frauenquote” – das klingt wie ein Begriff aus der Jugend meiner Mutter…

  • Susanne Beyer

    Susanne Beyer

    Es muss normal werden, dass Frauen in Führungspositionen sind. Deswegen bin ich…

  • Natascha Geier

    Natascha Geier

    Ich bin pro Quote – damit meine Töchter diese Diskussion später nicht mehr führen müssen.

  • Tina Mendelsohn

    Tina Mendelsohn

    Die Frauenquote ist ein Muss, weil ein Kann nicht funktioniert. Die Frauenquote ist auch…

  • Gisela Freisinger

    Gisela Freisinger

    Auf den Chefetagen bekomme ich in letzter Zeit immer häufiger die Gegenfrage gestellt…

  • Cornelia Fuchs

    Cornelia Fuchs

    Damit mehr Frauen die Chance bekommen zu zeigen, was sie können.

  • Sabine Kartte

    Sabine Kartte

    Der Mensch liebt das Vertraute, deshalb fördern Männer Männer: dieselben Spielregeln…

  • Christine Keck

    Christine Keck

    Es reicht. Ich dachte immer: das mit der gläsernen Decke würde sich eines Tages von…

  • Inka Schmeling

    Inka Schmeling

    Die meisten Magazine werden überwiegend von Frauen gelesen – warum sollten…

  • Susanne Koelbl

    Susanne Koelbl

    Gute Unternehmenspolitik beteiligt Frauen ganz selbstverständlich an der Führung…

  • Julia Westlake

    Julia Westlake

    Quote – damit Macht nicht unter seinesgleichen bleibt.

  • Maria Gresz

    Maria Gresz

    Ich habe lange gedacht, dass es ohne Quote geht – bis ich gemerkt habe…

  • Petra Reski

    Petra Reski

    Wer nicht hören will, muss fühlen. Deshalb die Quote.

  • Isabell Hülsen

    Isabell Hülsen

    Ihr habt als Journalisten, Verleger und Senderchefs keine Angst, euch mit den Mächtigen…

  • Maike Schlaht

    Maike Schlaht

    Es wäre schön, wenn in allen Redaktionen Männer und Frauen gleichberechtigt zusammen…

  • Dagmar Kieselbach

    Dagmar Kieselbach

    Quotenfrau statt Quotengequassel. Die Quote muss her! Nur darüber Reden bringt nichts!

  • Johanna Romberg

    Johanna Romberg

    Wer behauptet, nur Frauen führten Zickenkriege, hat noch nie eine Redaktionskonferenz…

  • Catrin Boldebuck

    Catrin Boldebuck

    Gemischte Teams sind besser. Ohne Quote dauert es noch ewig bis es mehr davon…

  • Danja Antonovic

    Danja Antonovic

    Wer spricht noch vom Frauenwahlrecht? Niemand. Wie ist es geregelt worden?…

  • Silvia Stammer

    Silvia Stammer

    Beim Hamburger Abendblatt übernehmen Frauen – wie in der Axel Springer AG…

  • Kerstin Schweighöfer

    Kerstin Schweighöfer

    Ich unterstütze die Forderung nach einer Quote. Weil es einfach Zeit wird…

  • Mila Hanke

    Mila Hanke

    Die Quote kann und soll keine langfristige Lösung sein, aber ein erster Schritt…

  • Stefanie Wilke

    Stefanie Wilke

    Ich finde es peinlich, dass wir eine Frauenquote überhaupt noch diskutieren müssen…

  • Emilia Smechowski

    Emilia Smechowski

    Rechtfertigen? Argumentieren? Erklären? Nein. 30 Prozent Chefinnen…

  • Karen Krüger

    Karen Krüger

    Warum Frauen Führungspositionen übernehmen sollen? Weil sie das können.

  • Kia Vahland

    Kia Vahland

    Medien werden langweilig, wenn ihre Macher sich zu sehr ähneln.

  • Susanne Fischer

    Susanne Fischer

    Weil der Wille allein nicht genügt.

  • Martina Wimmer

    Martina Wimmer

    Ich bin für eine Quote, weil ich schon lange nicht mehr daran glaube, dass Männer…

  • Julia Fritzsche

    Julia Fritzsche

    Erst wenn genausoviel weibliche wie männliche Flaschen auf Chefposten sitzen…

  • Dagmar Engel

    Dagmar Engel

    Schaut her: Es geht.

  • Christine Bauer

    Christine Bauer

    Freiwillig lassen uns die Männer nicht ans Ruder. Das ist wie mit den Fröschen…

  • Dorothee Röhrig

    Dorothee Röhrig

    Ich bin für die Quote, weil Kommunikation primär das Talent von Frauen ist…

  • Irmela Hannover

    Irmela Hannover

    Quote, damit es einfach etwas schneller geht!

  • Dr. Cinthia Briseño

    Dr. Cinthia Briseño

    Eine Quote sollte eigentlich unnötig sein. Ich hoffe aber, dass sie Fakten schafft…

  • Conny Neumann

    Conny Neumann

    Ich denke viel drüber nach wovor die Männer Angst haben. Ich komm nicht drauf.

  • Helene Endres

    Helene Endres

    Themen setzen, Geschichten erzählen, Menschen befragen. Bilder auswählen…

  • Dorit Kowitz

    Dorit Kowitz

    Frauen im Journalismus sind nicht besser als Männer, nur genauso gut oder schlecht…

  • Christina Hucklenbroich

    Christina Hucklenbroich

    Die transparenten Auswahlkriterien klassischer Laufbahnberufe gibt es im Journalismus nicht…

  • Marie Schmidt

    Marie Schmidt

    Es ist doch völlig selbstverständlich, dass Frauen im Journalismus genauso viel Einfluss…

  • Kathrin Hartmann

    Kathrin Hartmann

    Die Frauenquote, dachten viele von uns, die brauchen wir nicht; wir sind gut, wir sind besser…

  • Gunthild Kupitz

    Gunthild Kupitz

    Frauenquote – das klingt extrem unsexy. Aber es ist das einzige Instrument…

  • Ines Possemeyer

    Ines Possemeyer

    Chancengleichheit, Vielfalt, Innovation. Große Worte. Viele kleine Schritte…

  • Katja Kullmann

    Katja Kullmann

    Seit zwanzig Jahren bin ich als Mensch, Frau, Berufstätige unterwegs – vor einem…

  • Jona Teichmann

    Jona Teichmann

    Der gute journalistische Nachwuchs ist mehrheitlich weiblich. Was für ein Potential…

  • Marion Schmidt

    Marion Schmidt

    Frauen sind nicht nur gleichberechtigt – sie sind auch gleichbefähigt. Lasst es uns beweisen!

  • Katrin Blum

    Katrin Blum

    Wenn doch nur alle ihre Angst verlieren würden. Männer die Angst vor Konkurrenz…

  • Johanna Wieland

    Johanna Wieland

    Maisfelder, Fichtenforste, Chefredaktionen sind Monokulturen – eintönig, langweilig…

  • Elisabeth Niejahr

    Elisabeth Niejahr

    Ich bin für die Quote, weil mir im Ausland immer so viel mehr interessante, erfolgreiche…

  • Karin Weber-Duve

    Karin Weber-Duve

    Die meisten meiner Berufsjahre habe ich mit angezogener Handbremse gearbeitet…

  • Helene Zuber

    Helene Zuber

    Weil es nicht ohne geht.

  • Linda Tutmann

    Linda Tutmann

    Die Mischung macht’s.

  • Susanne Weingarten

    Susanne Weingarten

    Warum die Quote? Weil gute Frauen bessere Chancen brauchen!

  • Nataly Bleuel

    Nataly Bleuel

    Mehr Frauen müssen auf Chefposten so lange die meisten Männer nicht kapieren…

  • Maike Petersen

    Maike Petersen

    Ich würde auch Petitionen für eine Männerquote unterschreiben – wenn 3/4 aller…

  • Kathrin Wesely

    Kathrin Wesely

    Die Quote verdonnert Verlage zu größerer Gerechtigkeit und größerem Erfolg.

  • Judka Strittmatter

    Judka Strittmatter

    Gefühlt setzt sich das Gros der Medien schon lange für mehr Frauen in Führungspositionen…

  • Dunja Hayali

    Dunja Hayali

    Die Quote ist und bleibt ein Miststück, aber wenn es nicht anders geht, wenn sich…

  • Inge Kutter

    Inge Kutter

    Es ist an der Zeit, dass wir nicht mehr über weibliche oder männliche Führung diskutieren…

  • Katharina von Freyburg

    Katharina von Freyburg

    Wenn nicht im Journalismus, wo sonst können die positiven Auswirkungen…

  • Michaela Schießl

    Michaela Schießl

    Fürchtet euch nicht!

  • Julia Voss

    Julia Voss

    Ich bin dafür, die Männerquote zu senken – auf 70 Prozent.

  • Rafaela von Bredow

    Rafaela von Bredow

    Wer ein gutes Blatt machen will, der muss die Führungsspitzen in seiner Redaktion…

  • Christine Hohwieler

    Christine Hohwieler

    Wir brauchen mehr Frauen in Führungspositionen, weil sie aus eigener Erfahrung…

  • Dr. Eva-Maria Schnurr

    Dr. Eva-Maria Schnurr

    Es ist alles gesagt: Die Argumente für die Quote sind auch nach Jahren der…

  • Susanne Kippenberger

    Susanne Kippenberger

    Eigentlich ungeheuerlich: dass man das im Jahr 2012 überhaupt noch fordern muss.

  • Margot Weber

    Margot Weber

    Die Quote habe ich lange abgelehnt. Aber früher dachte ich auch noch, dass es bei…

  • Karin Prummer

    Karin Prummer

    Lange Zeit haben wir nur über die schlechten Aufstiegchancen von Frauen berichtet…

  • Gabi Bauer

    Gabi Bauer

    “Männliche Monokulturen” sind wirtschaftlich weniger erfolgreich als gemischte…

  • Eva Wlodarek

    Eva Wlodarek

    Kluge Männer und Frauen sind ohnehin für die Frauenquote. Allen anderen hilft…

  • Miriam Meckel

    Miriam Meckel

    Frauen gehören gerade in den Medien in Führungspositionen. Nicht nur, weil das heute…

  • Marike Frick

    Marike Frick

    Wenn einer Chef wird, dann wohl auch, weil er besser ist als die anderen. Da kaum…

  • Karin Schädler

    Karin Schädler

    Ich bin für eine Quote, weil Journalistinnen weder besser noch schlechter arbeiten…

  • Inge Kloepfer

    Inge Kloepfer

    Ohne Quote kommen Frauen nicht nach oben – auch nicht im Journalismus…

  • Jeannette Goddar

    Jeannette Goddar

    Quote? Muss sein. Weil der Fortschritt sonst noch sehr lange ein Kaninchen bleibt.

  • Kerstin Zilm

    Kerstin Zilm

    Ich bin für die Frauenquote, damit wir auch in Abteilungsleiterkonferenzen und bei…

  • Jutta Pilgram

    Jutta Pilgram

    Die Quote ist nicht für die Ewigkeit gedacht – aber sie ist notwendig…

  • Heike Vowinkel

    Heike Vowinkel

    Wir brauchen die Quote, weil man nur mit Qualifikation und Leistung in Führungspositionen…

  • Inka Schneider

    Inka Schneider

    Pro Quote. Wir sind die Hälfte. Wir wollen die Hälfte.

  • Elke Schmitter

    Elke Schmitter

    EINE Frau in der Leitungsrunde fühlt sich wie ein Jazzer unter Philharmonikern: fähig…

  • Dagmar Reim

    Dagmar Reim

    Jungen Journalistinnen, die Karriere machen möchten, fehlen Vorbilder…

  • Lena Ackermann

    Lena Ackermann

    Kommt in die Gänge!

  • Iris Radisch

    Iris Radisch

    Wir brauchen die Quote, weil es in den Chefredaktionen und Ressortleiterrunden in…

  • Kathrin Buchner

    Kathrin Buchner

    Damit in unserer Gesellschaft gleichberechtigtes Miteinander in den Alltag einzieht…

  • Julia Möhn

    Julia Möhn

    Medien berichten intensiv über Frauenförderung überall, in der eigenen Branche geschieht…

  • Ingrid Kolb

    Ingrid Kolb

    Seit sechstausend Jahren haben wir eine fast totale Männerquote. Wer jetzt noch glaubt…

  • Sonia Kennebeck

    Sonia Kennebeck

    Wir brauchen eine Quote, weil sich manche Dinge eben nicht von allein ändern.

  • Petra Pinzler

    Petra Pinzler

    Die eine zu dumm, die nächste zu schräg, die dritte zu brav und dann will ja auch keine…

  • Marianne Wellershoff

    Marianne Wellershoff

    Ich wäre gerne eine Quotenfrau, denn dann hätten wir wenigstens eine Quote.

  • Miriam Böndel

    Miriam Böndel

    Medien sollten Sprachrohr unserer Gesellschaft sein, leider sprechen bis heute fast…

  • Stephanie Nannen

    Stephanie Nannen

    Ein Mann, ein Wort – eine Frau, eine Zeitung.

  • Nicole Rimpel

    Nicole Rimpel

    Die Zeiten haben sich geändert – aber noch nicht genug. Und weil es hier so lange dauert…

  • Ursula Kosser

    Ursula Kosser

    Wozu genau noch braucht man einen Penis in dieser Führungsposition?

  • Ulrike Schweitzer

    Ulrike Schweitzer

    30% Frauen in journalistischen Führungspositionen – das ist eine bescheidene…

  • Nicola Abé

    Nicola Abé

    Journalisten sind sichtbar in der Gesellschaft. Auch deswegen müssen Medienunternehmen…

  • Rena Lehmann

    Rena Lehmann

    Chefredakteursrunden sind Männerrunden. Ohne Quote wird sich das nicht ändern.

  • Sabine Rheinhold

    Sabine Rheinhold

    Wir brauchen diese Quote, bis sich die Intendantinnen der ARD mit den Chefredakteurinnen…

  • Ulrike Nimz

    Ulrike Nimz

    Ich bin für eine Quote, weil ich nicht glaube, dass Gleichberechtigung von allein entsteht.

  • Pia Volk

    Pia Volk

    Ich glaube, dass eine Frauenquote nötig ist, um mehr Frauen in Führungspositionen…

  • Sabine am Orde

    Sabine am Orde

    Weil uns Frauen schlicht die Hälfte von allem zusteht. Den Männern übrigens auch.

  • Ulrike Herrmann

    Ulrike Herrmann

    Warum wir mehr Frauen in Leitungspositionen brauchen? Weil Frauen…

  • Tina Schott

    Tina Schott

    Ich glaube nicht, dass unsere Gesellschaft von allein zu Vernunft kommt…

  • Susanne Mayer

    Susanne Mayer

    Männer lieben es, nur Männer um sich zu haben. Die Wohligkeit der Fußball-Umkleide…

  • Katharina Sperber

    Katharina Sperber

    Ich wünsche mir mehr Chefredakteurinnen, damit Frauen, die heute schon…

  • Johanna Schoener

    Johanna Schoener

    Mit Männern UND Frauen zusammenzuarbeiten macht einfach mehr Spaß…

  • Eva Quadbeck

    Eva Quadbeck

    Die Frauenquote ist ein dirigistisches Instrument, das ich viele Jahre abgelehnt habe…

  • Dr. Sylvia Nagel

    Dr. Sylvia Nagel

    Frauenquote: Selbstverständlich. Eigentlich müssten es 50 Prozent sein.

  • Carolin Schuhler

    Carolin Schuhler

    Goodwill funktioniert nicht!

  • Carolin Küter

    Carolin Küter

    Ich bin für eine Frauenquote auch im Journalismus, weil man viel glaubwürdiger…

  • Britta Petersen

    Britta Petersen

    Ich bin für die Frauenquote – im Journalismus wie in jeder anderen Branche…

  • Birte Siedenburg

    Birte Siedenburg

    Männliche Führungskräfte rekrutieren gern ihresgleichen, dieses Kartell muss geknackt…

  • Andrea Dernbach

    Andrea Dernbach

    Die Hundert-Prozent-Männerquote ist einfach vormodern.

  • Verena Fischer-Zernin

    Verena Fischer-Zernin

    Umdenken tut not. Wenn wir uns nicht für die Frauenquote stark machen, wie sonst…

  • Veronika Hackenbroch

    Veronika Hackenbroch

    Wohin ich auch gucke, sehe ich tolle Kolleginnen: Hochkompetent, wunderbar…

  • Wibke Bruhns

    Wibke Bruhns

    Frauen sind bessere Vorgesetzte – ich habe das ausprobiert. Als Vorgesetzte.

  • Frauke Ludowig

    Frauke Ludowig

    Wenn Männer Frauen in Spitzenpositionen nicht mehr zuerst nach ihrer Frisur…

  • Simone Schmollack

    Simone Schmollack

    Weil Frauen es nicht nur können und wollen. Sondern weil es mit Frauen…

  • Paula Scheidt

    Paula Scheidt

    An der Journalistenschule hatten wir einen Frauenanteil von über 60 Prozent…

  • Ines Pohl

    Ines Pohl

    Keine Angst vor der Quote. Ich bin auch eine Quotenfrau. Für mich…

  • Donata Riedel

    Donata Riedel

    Unternehmen, die nur Männer in der Chefetage beschäftigen…

  • Cathrin Kahlweit

    Cathrin Kahlweit

    Die gläserne Decke spürt eine Frau erst, wenn sie dagegen geprallt ist.

  • Ferdos Forudastan

    Ferdos Forudastan

    Allah ist groß. Irgendwann wird er Verlegern und Intendanten Weisheit schenken…

  • Katty Salié

    Katty Salié

    Geradezu traurig, dass es einen solchen Brief überhaupt geben muss…

  • Simone Kaiser

    Simone Kaiser

    Manchmal heiligt der Zweck die Mittel.

  • Gemma Pörzgen

    Gemma Pörzgen

    Die Quote ist in Deutschland der einzige Hebel, um die Gleichberechtigung…

  • Kathrin Schwarze-Reiter

    Kathrin Schwarze-Reiter

    Weil Vielfalt bessere Texte schreibt

  • Katrin Müller-Walde

    Katrin Müller-Walde

    20 Jahre Erfahrung als berufstätige Frau und Mutter lassen mich die Welt immer…

  • Kerstin Greiner

    Kerstin Greiner

    Warum Quote? Allein, dass ein ‘Warum?’ im Raum steht, ist ein Armutszeugnis.

  • Cornelia Gerlach

    Cornelia Gerlach

    Bewegung tut gut!

  • Susanne Klingner

    Susanne Klingner

    Medien spiegeln unsere Gesellschaft. Leider nicht nur in der Zeitung…

  • Birgit Schrowange

    Birgit Schrowange

    Weil Frauen eine größere emotionale Intelligenz haben und deshalb einfach die besseren…

  • Bettina Wündrich

    Bettina Wündrich

    Die “gläserne Decke” ist heute aus Beton – und macht die Frauenquote zur Notwendigkeit.

  • Bettina Musall

    Bettina Musall

    Weil meine pommersche Großmutter Dorothea Musall, Jahrgang 1893, gesagt hätte…

  • Sonja Eismann, Chris Köver, Margarita Tsomou und Stefanie Lohaus

    Sonja Eismann, Chris Köver, Margarita Tsomou und Stefanie Lohaus

    Wer gut genug ist, schafft es auch so” – wenn das wahr wäre, bräuchten wir in der Tat keine Quote. Ein Blick in die Redaktionen zeigt aber, dass das Märchen […]

  • Bettina Böttinger

    Bettina Böttinger

    Frauen sind „multitaskfähig“, zeitorientiert, flexibel und konfliktfähig…

  • Beate Wagner

    Beate Wagner

    Frauen denken, gewichten und entscheiden anders als Männer – höchste Zeit…

  • Beate Lakotta

    Beate Lakotta

    Liebe Kollegen, hattet Ihr nicht Zeit genug, das aus freien Stücken hinzubekommen?

  • Beate Köhne

    Beate Köhne

    Ich bin für die Quote, weil sich in den letzen 20 Jahren einfach zu wenig bewegt hat.

  • Bascha Mika

    Bascha Mika

    Macht hat, wer die Sicht auf die Welt bestimmt. Medienfrauen in die Chefetagen…

  • Gesa Gottschalk

    Gesa Gottschalk

    30 Prozent – damit die gläserne Decke feine Risse bekommt. Gesa Gottschalk, Geo Epoche

  • Barbara Streidl

    Barbara Streidl

    Noch immer sind die Führungspositionen in den meisten Medienhäusern…

  • Barbara Hein

    Barbara Hein

    Wenn wir eins endlich mal hart kriegen müssen, dann das: die Frauenquote!

  • Antonia Rados

    Antonia Rados

    Meine erste Anstellung war ein “Frauen- Quoten- Job” – der Rest war harte Arbeit…

  • Annette Riedel

    Annette Riedel

    Ich bin für eine Quote, weil zwar in vielen Redaktionen Frauen mittlerweile in der Überzahl sind…

  • Annette Ramelsberger

    Annette Ramelsberger

    Männliche Chefs fördern Menschen, die ihnen ähneln. Das sind fast immer Männer…

  • Annette Bruhns

    Annette Bruhns

    Für mich gibt es Wichtigeres als die Quote – Ärgernisse wie das Ehegattensplitting…

  • Annekatrin Looss

    Annekatrin Looss

    Weil ohne Quote zu wenig passiert. Und das auch noch zu langsam…

  • Anne Will

    Anne Will

    Unser Beruf lebt von klaren, kritischen Haltungen, von einem sauberen Blick auf Missstände…

  • Anna Sauerbrey

    Anna Sauerbrey

    Sicher geht es auch ohne Quote. Aber nicht schnell genug…

  • Anna Brüning

    Anna Brüning

    Durch das Zusammenspiel aus unflexiblen Arbeitsbedingungen und Männern, die unbewusst…

  • Ann-Christin Hornberger

    Ann-Christin Hornberger

    Eigentlich war der Ruf nach Quote für mich immer eine Bankrotterklärung der Emanzipation…

  • Anke Richter

    Anke Richter

    Leider geht es nur so. Ich lebe in Neuseeland, das als erstes Land der Welt das Frauenwahlrecht…

  • Anke Plättner

    Anke Plättner

    Frauen dürfen im Fernsehen inzwischen Fragen stellen; es wird Zeit und braucht die Quote…

  • Anja Reschke

    Anja Reschke

    Sebstverpflichtung ist eine tolle Sache. Scheint nur leider nicht zu funktionieren…

  • Anika Geisler

    Anika Geisler

    Unsere Produkte werden von Frauen und Männern konsumiert. Warum entscheiden in den Redaktionen…

  • Angelika Unger

    Angelika Unger

    Ein Mann Anfang 30 kann im Job richtig durchstarten. Bei einer Frau im selben Alter heißt es…

  • Angelika Ohland

    Angelika Ohland

    Über eine Frauenquote diskutieren? Zeitverschwendung. Einfach machen…

  • Annette Hillebrand

    Annette Hillebrand

    Leserinnen, User, Hörer, Zuschauerinnen – um die geht’s. Um die Öffentlichkeit…

  • Andrea Walter

    Andrea Walter

    In Zeiten des Übergangs braucht man manchmal Hilfen. So, wie man nach einer Fuß-OP eine…

  • Andrea Koch-Widmann

    Andrea Koch-Widmann

    Die Chance ist vertan: In den Chefetagen der Medienhäuser sind nur sehr wenig Frauen…

  • Andrea Huss

    Andrea Huss

    Bisher kommen nur Frauen an die Spitze, die in den Chefetagen von Männern als ihresgleichen…

  • Alexandra Borchardt

    Alexandra Borchardt

    Lieber Quotenfrau als gar nicht Chefin. Denn wo Frauen führen, kommen Frauen nach…

  • Alena Schröder

    Alena Schröder

    Wer die neuen Alphamädchen bejubelt, der sollte sich auch trauen, sie mal ans Steuer zu lassen…

  • Christine Wollowski

    Christine Wollowski

    Solange Frauen anders nicht ihrer Qualifikation entsprechend in leitende Positionen…

  • Jessica Bagusche

    Jessica Bagusche

    Es ist doch immer noch so, dass Frauen dreimal so gut wie Männer sein müssen…

  • Nicola Kuhrt

    Nicola Kuhrt

    Spätestens an dem Tag, als mich durchaus kultivierte Männer als Schriftführerin begrüßten…

  • Wenke Husmann

    Wenke Husmann

    Wir brauchen mehr Frauen an der Spitze, damit wir alle dazulernen können…

  • Sarah Elsing

    Sarah Elsing

    Eine Frauenquote ist die angemessene Antwort auf die unausgesprochene Männerquote…

  • Esther Steinmeier

    Esther Steinmeier

    Frauen lesen Zeitungen, hören Radio und schauen Fernsehen – so wie Männer auch…

  • Helen Bömelburg

    Helen Bömelburg

    Die Quote ist ein Modernisierungsbeschleuniger. Sie wird uns alle antreiben…

  • Katharina Kluin

    Katharina Kluin

    Ich bin für die 30-Prozent-Quote, um eine vielseitigere Kultur des Denkens, Redens, Themensetzens…

  • Birgit Marschall

    Birgit Marschall

    Frauen stellen mehr, andere und oft auch interessantere Fragen als Männer…

  • Judith Luig

    Judith Luig

    Warum wir eine Frauenquote brauchen? Für die Männer. Diejenigen, die eher an Inhalten…

  • Sandra Maischberger

    Sandra Maischberger

    Vor ein paar Jahren war ich noch fest davon überzeugt, die Zeit würde die eklatante Frauenlücke…



Hatice Akyün, freie Autorin
Sophie Albers, stern.de
Wibke Bergemann, freie Autorin
Tanja Beuthien, freie Autorin
Stefanie Bilen, SAAL ZWEI, geschäftsführende Redakteurin
Anita Blasberg, Die Zeit
Christine Böhringer, freie Autorin
Miriam Böndel, Emotion
Lena Bopp, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Gesine Braun, Harvard Business Manager
Meike Bruhns, freie Autorin
Constanze von Bullion, Süddeutsche Zeitung
Kerstin Bund, Die Zeit
Rosemarie Bus, Autorin, ehemalige stellvertretende Chefredakteurin Cosmopolitan
Ute Casper, Dokumentarfilmerin
Dinah Deckstein, Der Spiegel
Ulrike Demmer, Der Spiegel
Anke Dürr, kulturSpiegel
Ulrike Ebenbeck, Bayer. Rundfunk, Abteilungsleiterin Jugend/Programmchefin on3
Katrin Elger, Der Spiegel
Christine Ellinghaus, journalistische Beraterin
Carolin Emcke, Publizistin
Isabel Fannrich-Lautenschläger, freie Journalistin
Alina Fichter, Süddeutsche Zeitung
Claudia Fudeus, Gala.de, Chefin vom Dienst
Susanne Garsoffky, WDR, Redakteurin
Dr. Susanne Gaschke, Die Zeit
Susanne Gerlach, Brigitte
Beatrix Gerstberger, Brigitte, Autorin
Jeanette Goddar, freie Journalistin
Lisa Goldmann, Deutsche Journalistenschule
Dr. Jutta Göricke, Süddeutsche Zeitung, Pauschalistin
Antonia Götsch, G+J Wirtschaftsmedien, Leitende Redakteurin
Hanna Grabbe, G+J Wirtschaftsmedien
Christiane Grefe, Die Zeit
Annette Großbongardt, Der Spiegel, stellvertretende Ressortleiterin Sonderthemen
Birgit Güll, Vorwärts
Nikola Haaks, Brigitte, Ressortleiterin Zeitgeschehen
Magdalena Hamm, Zeit Leo
Mila Hanke, freie Autorin und Textchefin
Barbara Hardinghaus, Der Spiegel
Monika Herbst, Brigitte.de
Gabriela Herpell, freie Journalistin
Ulrike Herrmann, die tageszeitung
Britta Hesener, freie Journalistin
Laura Himmelreich, Stern
Irmgard Hochreither, Stern, Autorin
Ruth Hoffmann, freie Autorin
Claudia Hönck, G+J Wirtschaftsmedien
Christina Hucklenbroich, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Liliane Jolitz, Lübecker Nachrichten
Nele Justus, Lufthansa Magazin
Julia Karnick, freie Autorin
Maren Keller, kulturSpiegel
Anna Kemper, Die Zeit
Tanja Kewes, Handelsblatt, Chefreporterin
Ulrike Knöfel, Der Spiegel
Merle Knudsen, Ringdrei Media Network
Beate Köhne, freie Journalistin
Christine Koischwitz, Brigitte
Uta König, NDR
Jutta Kram, Stellvertretende Chefredakteurin Berliner Zeitung/Frankfurter Rundschau
Dr. Antje Kunstmann, freie Autorin
Jutta Lang, Spiegel TV
Regina Lang, MDR
Heike Le Ker, Spiegel Online
Inga Leister, Brigitte.de, stellvertretende Redaktionsleiterin
Anke Leweke, freie Autorin
Birte Lindlahr, BEEF!, Redaktionsleiterin
Anja Lösel, Stern
Iris Mainka, Die Zeit, Chefin vom Dienst
Anna Marohn, Die Zeit
Claudia Mayer, Pro7, Galileo
Andrea Meier, 3Sat, Kulturzeit, Moderatorin
Christiane Meier, ARD, Hauptstadtkorrespondentin
Andrea Mertes, freie Journalistin
Eva Meschede, freie Autorin
Cordula Meyer, Der Spiegel, stellvertretende Leiterin Deutschlandressort
Juliane von Mittelstaedt, Der Spiegel, Israel-Korrespondentin
Julia Möhn, Emotion, stellvertretende Chefredakteurin in Elternzeit
Melanie Mühl, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Silke Müller, Stern
Anna von Münchhausen, Die Zeit, Textchefin
Dialika Neufeld, Der Spiegel
Katja Nicodemus, Die Zeit
Renate Nimtz-Köster, freie Journalistin
Kathrin Sabeth Ohl, dapd Nachrichtenagentur, Ressortleiterin Ratgeber/Themendienste
Anna Ort-Gottwald, freie Autorin
Jeannette Otto, Die Zeit
Katharina Peters, Spiegel Online
Jutta Pilgram, Süddeutsche Zeitung
Sissi Pitzer, freie Journalistin
Gemma Pörzgen, freie Journalistin
Ulrike Posche, Stern, Autorin
Sabine Rennefanz, Berliner Zeitung
Tanja Reuschling, freie Journalistin
Alexandra Rigos, Wissenschaftsautorin
Andrea Ritter, Stern
Evelyn Roll, Süddeutsche Zeitung, leitende Redakteurin
Annette Rollmann, freie Journalistin
Michèle Rothenberg, Brigitte.de
Dr. Jeanne Rubner, Süddeutsche Zeitung
Britta Sandberg, Der Spiegel, stellvertretende Ressortleiterin Ausland
Christina Satori, WDR
Irina Schedrowa, freie Journalistin, Radio Bremen/ Funkhaus Europa
Inka Schmeling, freie Autorin
Barbara Schmid, Der Spiegel
Caroline Schmidt, freie Journalistin
Petra Schmitz, rbb Fernsehen
Judith Scholter, freie Journalistin
Ellen Schröder, Westdeutsche Zeitung
Sinja Schütte, Brigitte, Ressortleiterin Balance
Leonie Seifert, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
Anne Seith, Der Spiegel
Nikola Sellmair, Stern
Bettina Sengling, Stern, Auslandsreporterin
Tina Soliman, freie Fernsehjournalistin und Buchautorin
Ulrike Sosalla, G+J Wirtschaftsmedien, stellvertr. Leiterin Politik
Christine Staab, Schöne Woche
Karin Steinberger, Süddeutsche Zeitung
Tanja Stelzer, Die Zeit, stellvertretende Ressortleiterin Dossier
Bettina Stiekel, Dein Spiegel, leitende Redakteurin
Irene Stratenwerth, freie Autorin
Barbara Supp, Der Spiegel, stellvertretende Leiterin Ressort Gesellschaft
Andin Tegen, freie Autorin
Elisabeth von Thadden, Die Zeit
Merlind Theile, Der Spiegel
Katja Thimm, Der Spiegel
Nadine Ulrich, Bayerischer Rundfunk, Teamchefin on3-radio
Dr. Astrid Viciano, Stern
Claudia Voigt, Der Spiegel
Anne Volk, ehemalige Chefredakteurin Brigitte
Dr. Julia Voss, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Annabel Wahba, Die Zeit, Pauschalistin
Swantje Wallbraun, freie Autorin
Maren Weber, RTL-Nachrichten, n-tv, Hauptstadtstudio, Reporterin
Nina Weber, Spiegel Online
Roxana Wellbrock, Emotion
Martina Wimmer, freie Journalistin
Dr. Eva Wlodarek, Journalistin und Buchautorin
Lea Wolz, stern.de
Christine Zerwes, Stern
Martina Zöllner, SWR, Hauptabteilungsleiterin Kultur Fernsehen
Die Bloggerinnen von www.maedchenmannschaft.net