Das ProQuote-Camp tourt durch Deutschland

Das nächste Camp

Wir blicken ins Regionale: Was muss passieren, damit die redaktionelle Machtverteilung im Lokalen gerechter und vielfältiger wird? 

Wir zählen: Wie viel Macht haben Frauen* in den Medien?

Jedes Jahr zählt ProQuote Medien den Anteil von Frauen* in Führungspositionen im Journalismus. 

Zur aktuellen Zählung 

Neue Studie: Wie viel publizistische Macht haben Frauen* in Deutschland?

Umfangreiche ProQuote-Medien-Studie zu Presse und Online-Angeboten zeigt: Die meisten Medienhäuser sind weit davon entfernt, 50 Prozent journalistischer Führungspositionen mit Frauen zu besetzen.

Porträt eines asiatischen Managers mit Klemmbrett, der Managementstatistiken erläutert und Strategien zur Umsatzsteigerung während eines Geschäftstreffens im Startup-Büro bespricht. Geschäftsfrauen, die an einem Firmenprojekt arbeiten
Zur Studie

Der Vorstand von ProQuote medien e.V.

Über ProQuote Medien

Für eine vielfältigere Medienlandschaft

ProQuote Medien e.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Journalist*innen und Unterstützer*innen, die sich für eine ausgewogene Repräsentanz von Frauen in all ihrer Diversität in den Medien einsetzen. Gegründet 2012, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die weibliche Macht im Journalismus zu stärken. Wir fordern, die Medienlandschaft vielfältiger zu gestalten und Frauen in Führungspositionen, Redaktionen und anderen Schlüsselrollen sichtbarer zu machen.

Unsere Forderungen

Gleichberechtigung und Gleichbehandlung im Journalismus und den Medien – für alle Frauen, unabhängig von sozialer Herkunft, kultureller Herkunft, Ethnie und Abstammung, Alter, sexueller und geschlechtlicher Identität, Behinderung und Religion.

50:50 in Führungsetagen

Je höher die Position, desto weniger Frauen: Wir fordern 50 Prozent Frauen in den Führungspositionen der Medienhäuser – auf allen Hierarchieebenen und auch mit Führung in Teilzeit.

Mehr nicht männliche Perspektiven

Fast immer bestimmen Männer, was wir lesen, hören, sehen und denken. Es braucht 50 Prozent Kolumnist*innen, Leitartikler*innen und Kommentator*innen in allen meinungsbildenden Formaten.

Faire Bezahlung

Journalistinnen verdienen weniger als ihre männlichen Kollegen. Steigen sie auf, vergrößert sich die Gehaltslücke. Wir fordern: Gleiches Geld für gleiche Arbeit.

Gemeinsam stark

Auch Lust, Banden zu bilden? Sei Teil der Veränderung - Quoten jetzt!

Kontakt

040 / 257 647 31

presse@pro-quote.de

kontakt@pro-quote.de

Postanschrift Geschäftsstelle:
ProQuote Medien e.V.
Am Felde 13, 22765 Hamburg

Newsletter Anmeldung

© 2024 ProQuote Medien e.V.